Geben Sie bitte den Namen des Hotels oder einen Teil des Namens ein. Um alle Hotels zu sehen, klicken Sie bitte hier.

 

Wetterbericht, Varna

 

[ language ]
English
Français
Russian
Bulgarian
Romanian
Hungarian

Varna

   
Varna ist die drittgrösste Stadt von Bulgarien nach Sophia und Plovdiv, mit einer Gessamtfläche von 29 km? und einer Gesamtbevölkerung von 355 000 Menschen. Varna ist ein industrielles Zentrum mit ausgezeichneten Wege und internationalen Luft -, Land – und Seetransport. Es gibt eine Schiffswerft und einen Seehafen in der Stadt. Varna ist ein weltberühmtes Seebad. In Varna und in der Umgebung (im Goldstrand) absteigen viele Touristen. Die Stadt ist Gastgeber von vielen internationalen Veranstaltungen wie das international Musikfestival "Sommer in Varna", das Filmfestival "Die Liebe ist Wahnsinn", das Filmfestival "Die goldene Rose" und andere.
Das Festival- und Kongresszentrum befindet sich am Eingang des Meergartens und ist eingebaut um Kongressen, Simposien, Festivalen, Konzerte, Vorstellungen, Ausstellungen und Bazare zu veranstalten. Das Zentrum verfügt über 11 multifunktionalen Hallen, 250 m? Ausstellungsfläche, Luxusrestaurants und Kaffeehäuser und ist ausgerüstet mit modernen Technik. Die Lage der Stadt (an der nördlichen Schwarzmeer-küste), sowie die reichen Narurschätzen machen Varna einen den berühmtesten Kurorten in der welt und also der grösste in der Schwarzmeerregion. Varna ist auch Schnittpunkt zwischen dem Mittlere Osten und dem Westeuropa.
Der internationalen Flughafen verbindet Varna mit dem Seebad Goldstrand, mit der Mon, 1 October, 2007 12:56 Destinationen. Flughafen Varna bedient überwiegend Reisegeselschaften und bietet Linien – und Charterflüge nach ungefär 35 Länder und 101 Städten. Ausser dem Hafen, dem Flughafen und dem guten Land- und Eisenbahnnetz hat Varna auch ein ausgezeichnetes Telekomunikationsnetz.

   *Das Festival- und Kongresszentrum – Varna
Das archäologishes Museum in Varna hat eine Fläche von 2000 m? und 32 Ausstellungsräume, wo es verschiedene Ausstellungen wie Vorgeschichte, Antike, Mittalter, Ikonomalerei aus der Zeit der Bulgarischen Wiedergeburt gibt. Hier wird das älteste bearbeitete Gold der Welt, datierend aus 4000 Jahren vor unserer Zeitrechnung, gehütet.
Das Marinemuseum ist ein von den Symbole der Stadt. Im Gebäude des ehemaligen italienischen Konsulats wird die Entwicklung der bulgarischen Schifffahrt nach 1878 veranschaulicht. Die Ausstellungen im Marinemuseum sind in 12 Sälen auf zwei Etagen gelegen. Sie erzählen über die Gründung und die Entwicklung der bulgarischen Marine. Hier ist die reichste Sammlung aus Schiffmodellen in Bulgarien ausgestellt, sowie Sammlungen aus Minen, Ankern, Kanonen, Auszeichnungen (Orden und Medaillen), Uniformen, Kunstwerke u.a. Die Ausstellung zeigt das erste bulgarische Minenräumschiff ''Drazki'', das den türkischen Kreuzer ''Hamidie'' torpediert hat. Seit Jahre 2004 das Minenräumschiff ''Drazki'' ist offen für Besucher, die mehr sehen möchten.


   *Varnaer Oper

Parkmuseum Wladyslaw Varnenchik ist gewidmet der Schlacht neben Varna im Jahre 1444 und ist ausgebildet im Zentrum des ehemaligen Schlachtfeldes.
Das naturwissenschaftliche Museum in Warna erforscht und popularisiert die Organismuswelt des Schwarzen Meeres und der bulgarischen schwarzmeerischen Küste. Das Museumsexpose ist in drei Teile abgesondert: Geologie, Pflanzenreich und Tierwelt des Bezirks.
Das etnografische Museum ist geöffnet im Jahre 1974. In einem typischen Varnaer Haus aus der ersten Hälfte des 19. Jhs. werden den Besuchern Zeitgeist und Alltagskultur der bulgarischen Wiedergeburtsepoche anhand von Möbeln, Trachten, Schmuck und Kunstwerken präsentiert.

MORE OF OLD VARNA ...

Museen in Varna


   The Roman Thermae


 Dolphinarium




*Das archäologishes Museum in Varna  
*Kulturtour


   The City clock tower


   *Seehafen Varna


   *Bahnhof Varna


   *Flughafen Varna


© 1997-2009 Anons 94 AD. Alle Rechte vorbehalten. Goldstrand, Varna 9007, Bulgarien
This page is a part of Golden sands resort official web site http://www.goldensands.bg

Last update: Mon, 1 October, 2007 12:56